Skip to main content



Begleitprogamm

(Mit Ausnahme der szenisch-musikalischen Lesung am 25. Juli 2024 sind die Veranstaltung kostenlos; Spenden sind aber willkommen)

  

Donnerstag, 20. Juni 2024, 19.30 Uhr

Ausstellungseröffnung

Sparkassenforum in der Stadtbücherei

Einführung: Sarah Traub, Ausstellungskuratorin, Gesellschaft zur Erforschung der Demokratiegeschichte GEDG, Mainz/ Weimar

 Dr. Peter Fassl, ehem. Bezirksheimatpfleger

1848- Aufruhr in Bayerisch-Schwaben

Musikalische Umrahmung: 

Duo Text will Töne - Karla Andrä und Josef Holzhauser

 

Mittwoch, 26. Juni 2024, 19.30 Uhr

Augustana-Saal im Annahof

Rainer Eppelmann. Pfarrer, DDR-Bürgerrechtler, Minister für Abrüstung, Bundestagsabgeordneter

Die Sehnsucht der Deutschen nach Demokratie 

Von der Revolution von 1848/49 über die friedliche Revolution in der DDR 1989/90 bis zur Gegenwart

  

Donnerstag, 4. Juli 2024, 19.30 Uhr

Hollbau im Annahof

Dr. Michael Parak, Geschäftsführer von „Gegen Vergessen – Für Demokratie“, Berlin

Mehr Demokratie durch Erinnerung

  

Donnerstag, 11. Juli 2024, 19.30 Uhr

Hollbau im Annahof

Prof. Dr. Walter Mühlhausen, Stiftung Reichspräsident Friedrich-Ebert-Gedenkstätte, Heidelberg

Der steinige Weg der Demokratie in Deutschland: Von Frankfurt über Weimar nach Bonn (1849 – 1919 - 1949)

  

Donnerstag, 18. Juli 2024, 19.30 Uhr

Sparkassenforum in der Stadtbücherei

Werner Reif, ehem. Politik-Redakteur der „Augsburger Allgemeinen“

Der Aufbruch zur Freiheit im Spiegel der Cotta`schen „Allgemeinen Zeitung“ aus Augsburg

Reinhold Lenski. ehem. Kulturamtsleiter Bobingen

1848 - Die Revolte der Stricker und Maurer in Schwabmünchen

  

Donnerstag, 25. Juli 2024, 20 Uhr (!!)

Sparkassenforum in der Stadtbücherei

„Die Freiheit ist untheilbar!“

Frauen und die Revolution von 1848/49

Eine szenisch-musikalische Lesung 

Duo Text will Töne - Karla Andrä und Josef Holzhauser“

In Zusammenarbeit mit Nicole Schneiderbauer vom Staatstheater Augsburg, Plan A

Die szenisch-musikalische Lesung „Die Freiheit ist untheilbar!“ stellt mutige Vordenkerinnen, Freiheitskämpferinnen sowie Gründerinnen von Zeitungen und Frauenvereinen vor.

Eintritt: 10/ 5 Euro

  

Freitag, 26. Juli 2024, 17.00 Uhr, Treffpunkt nach Anmeldung

Reinhold Forster, geschichtsagentur augsburg

Demokratie in Augsburg

Führung zu Orten praktischer Demokratie

Nähere Informationen und Anmeldung unter

info@geschichtsagentur-augsburg.de